Bonn

Fr. 21.06. um 22:00 Uhr, zirkuszelt

Schlagzeug & Bass - so wie Motorhead Rock’n’Roll spielen

Bonn sind Andreas Wehner (Ex-Shokei) und Philipp Oberhagemann (Ex-Harke).
Bonn sind Schlagzeug und Bass (und haben mit Drum’n’Bass wenig zu tun).
Bonn sind ein Duo, was ja durchaus angesagt ist heutzutage.
Bonn spielen Rock'n'Roll - und zwar so wie Motörhead Rock'n'Roll spielen (laut und dreckig), ohne dabei wie Motörhead zu klingen. Stattdessen bewegt sich das Ganze irgendwo zwischen Noise-Rock und Post-Punk, um mal ein paar Schubladen aufzumachen.
Vor allem: Für ein Duo klingt das alles ganz schön wuchtig.
Bonn haben im September 2018 ihr Debütalbum herausgebracht.
Und Obacht: Es ist ein Konzeptalbum über Sport. Sackzement. Das muss man erstmal sacken lassen.
Es geht um Ruhm und Rausch, um Wahnsinn und Wahnvorstellungen, um menschliche Ängste und unmenschliche Anstrengungen. Neun Songs, 25 Minuten, Gesang zwischen kehligem Gebelle und Rockoper-Pathos à la Queen, Riffs ohne Ende, dabei durchaus tanzbar. Musik, die durch den Nebel ballert wie seinerzeit Walter Röhrl auf Fiat in der legendären Nacht von Arganil.
Darauf einen Ahlenfelder.

...könnte Dir auch gefallen

davor: Chef’Special
danach: Black Sea Dahu