Cellotta

Do. 02.09. um 22:00 Uhr, Draussen-Bühne

nuancenreiche Klänge und wohl gewählte Worte

Wenn Musik und Text einander umspielen, verstärken und so die Bilder der Texte lebendig werden: Glücksfall, so soll das sein.
Cellotta ist eine fünfköpfige Band aus Würzburg, deren eigene deutschen Texte mit 3 Streichern, zwei Gitarren und mehrstimmigem Gesang instrumentiert werden.
Der Gesang erzählt feinfühlig, ehrlich, mal freudig und mal beschwert von den verschiedenen Facetten des Lebens. Cello und Geige untermalen durch melancholische und ruhige Melodien die verschiedenen Nuancen der Songs. Der Kontrabass ist die Leichtigkeit und Unbeschwertheit in der Band und bildet zusammen mit der E-Gitarre, die durch ihre warmen Klänge für Wohlfühlcharakter sorgt, das Gerüst der Songs.

Die 2018 gegründete Band erhielt 2021 den "Preis für junge Kultur" und veröffentlichte erste Songs auf Streamingplattformen, und schaffte es auch während Corona immer wieder aufzutreten (Kultur ausm Hut, Kunstleerer Raum, Festungsflimmern).

davor: The Holy
danach: MC Ellebogen