Hildegard von Binge Drinking

Do. 16.06. um 21:55 Uhr, D-Bühne

Cosmic-Disco-Kraut

Hildegard von Binge Drinking sind jenes nimmermüde Duo, dem in Sachen Output und Autobahnkilometern hierzulande kaum jemand mehr etwas vormacht. Seit gut einem Jahrzehnt sind sie daran, dem schon ordentlich traktierten Neo-Krautrock-Kadaver neues Leben einzuhauchen. Bei allem Wortwitz sind HvBD ein ernstes, überlegtes Vehikel des künstlerischen und emotionalen Ausdrucks zweier wütender (Ex?)Punks.
180 Shows in Deutschland und dem benachbarten Ausland stehen bislang zu Buche, darunter Auftritte auf der Fusion und dem Reeperbahnfestival, dem Off the Radar und dem Hamburger Christopher Street Day. Zudem Clubshows in ganz Deutschland (Berlin, Hamburg, München, Köln usw. usf. etc. pp.), Auftritte an den Kunsthochschulen in Düsseldorf, Leipzig und Saarbrücken (how much art can you take?) sowie auf Schiffen, in Eisenbahnwaggons und sonstigen außergewöhnlichen Orten, die man halt so nutzt, um die Leute aus dem Haus zu locken.
“Der Rausch, die Mystik, geschickt in einen Dialog gesetzt mit dem Bandnamen: Hildegard von Binge Drinking, passend im Nonnenornat, machen einen heftigen Clash von Electro mit Krautrock.” (TAZ)

davor: Tilman
danach: Max Marel