Jakob

Sa. 22.06. um 22:45 Uhr, zirkuszelt

Herzensangelegenheit

Jakob, einfach nur Jakob, nennt sich der Gebrunner Sänger.
Im März veröffentlicht der 17-jährige Schüler sein erstes Album - elf eigene Songs, im Tonstudio Würzburg mit Hilfe von Produzent Jürgen Dassing und „Freunden und Verwandten“ aufgenommen. Schlagzeug, Gitarre, Synthesizer, Sologesang und Klavier in seinen Songs spielt er selbst ein. Die Posaune hat sein Musiklehrer gespielt, auch Cellist und Bassist kommen aus der Schule. Den Chor hat der Schüler des Siebold-Gymnasiums selbst zusammengetrommelt, mit Hilfe sozialer Netzwerke.
Auf dem Album hört man elf gelungene Songs - moderne Singer/Songwritersongs, sehr durchdacht arrangiert, geprägt von Jakobs warmer Stimme und gelegentlich an Damien Rice erinnernd.
Jakob wird bald 17 Jahre alt - und ist trotzdem ein erfahrener Musiker. Seit dem 14. Lebensjahr besserte er als Straßenmusiker sein Taschengeld auf. In seinem Gymnasium hat er "seit der fünften Klasse immer bei allem mitgemacht, was irgendwas mit Musik zu tun hatte, in der Musicalband, in der Big Band oder in kleineren Ensembles.“ Begonnen hat alles mit dem Schlagzeug. Dort erhält er Unterricht, übt regelmäßig, und möchte nach dem Abitur (nach etwas musikalischer Weltbummelei) seine Schlagzeugkünste im Studium perfektionieren. Singer-Songwriter zu sein, ist seine zweite Herzensangelegenheit.
(Teile des Textes stammen aus dem MainPost Artikel über Jakob)

...könnte Dir auch gefallen

davor: Echoes of Felidae
danach: Andreas Kümmert