Korbtheater Alfred Büttner

So. 05.09. um 12:15 Uhr, Draussen-Bühne

Der kleine Rabe Socke - rabenstark

Alfred Büttners Korbtheater ist so einzigartig wie sein Besitzer. Auf kleinstem Raum - eben in dem geflochtenen Weidenkorb - steckt Puppenspieler Alfred Büttner und sein gesamtes Theater mit all den liebevoll gestalteten Figuren. Und Alfred schafft es, Kindertheater zu machen, das lustig, frech, spontan - aber nicht klamaukig ist. Jeder seiner Stücke hat ein Thema, Inhalt, vielleicht sogar eine Botschaft - aber die schwingt nur mit, erschließt sich nebenbei. Das ist allerbeste Unterhaltung - und durchaus auch Erwachsenengeeignet, weil es meist mehr als ein Bedeutungsebene gibt. Muss man erstmal können.

Der kleine Rabe Socke spielt am liebsten den ganzen Tag. Und weil er sich oft aufplustert und seinen Schnabel weit aufreißt, spielt er gerne König. Als er aber vor seiner Burg steht, zieht’s ihm fast die Socke aus! Denn Wolfi hat sich darin breit gemacht. Au Backe! Da ist Feuer im Gemäuer!
Keine Frage, dass Socke die Burg zurück haben will. Er streitet sich mit Wolfi und fühlt ihm auf den Milchzahn. Doch am Ende muss er ganz schön Federn lassen….
Was nun? Socke fragt seine Freunde um Rat. Er holt sich hasenschlaue Hilfe von Löffel und bärenstarke Boxtricks von Eddi.
Dann ist er bereit, die Burg zurück zu erobern. Er will kämpfen, bis die Mauern beben.
Aber, ob das die richtige Lösung ist?

Eine rabenstarke Geschichte, die zeigt, dass man nicht unbedingt mit dem Kopf durch die Wand gehen muss, um an sein Ziel zu kommen.

Für Spielkinder, tapfere Ritter und edle Burgfräuleins ab 3 Jahren
Dauer 45 Minuten

Regie: Angelika Scheidig

davor: Die Nervensägen
danach: Adamwood