Mele

Sa. 18.06. um 16:15 Uhr, D-Bühne

authentisch uncool

Mele ist authentisch uncool, so wie wir alle. Mele ist aber auch die deutsche Justin Bieber - so schreibt sie es zumindest in ihre Instagram Bio. Mele ist vor allem eines nicht: schüchtern.
Weder als Person, noch in ihren Texten. Ehrlich und direkt spricht und schreibt sie, was sie eben denkt. Das kann mal witzig und ironisch sein, manchmal aber auch tragisch und ernst. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und Tabus sind hier definitiv nicht zu erwarten.
Mele beschreibt ihren Sound selbst als „50 % Mainstream und 50 % Indie“ und das trifft es ganz gut. Freshe Sounds, catchige Melodien – ein modernes Soundgewand, einfach: Zeitgemäße Popmusik.
Mele spielt zahlreiche Support Shows für Philipp Poisell, Jeremias und Maeckes. Geht mit dem Goethe Institut auf große Frankreich Tour und wird Großstadtgeflüster supporten.

Als wäre das nicht schon alles genug: MELE ist oben drauf noch als Moderatorin unterwegs und moderiert für das junge Content Netzwerk von ZDF und ARD „funk“, das YouTube Format „offen un‘ ehrlich“.

davor: Headfuzz
danach: Beni Fahr