The Epicureans

Do. 20.06. um 16:55 Uhr, Draussen-Bühne

lebensfroher Musikmix auf Singer/Songwriter Basis

„To live a life of love and laughter …“ heißt es in einer Zeile ihres Liedes „The Dawn“, was die Lebensphilosophie der Würzburger Band einfach auf den Punkt bringt. Eine gute Zeit mit Freunden und voller Lebensfreude stehen bei der 8-köpfigen Band um den australischen Frontmann Duncan Woods ganz oben auf der Liste. Mit ihrer Kombination aus groovigen Funkbeats und Hip-Hop-Rhymes, sommerlichen Reggae Vibes, der Kreativität des Jazz und einprägsamen Folk- und Popmelodien kreieren sie ein mitreißendes und abwechslungsreiches Hörerlebnis.
Bei seiner letzten Solotour im Sommer 2016 traf Duncan beim Straßenmusizieren auf die Würzburger Musikstudenten Benedikt Weiß (Drums), Endi Sarici (Bass) und Matthias Wolf (E-Gitarre). Nach ersten gemeinsamen Konzerten in Kopenhagen war die Band dann beschlossene Sache.
Zurück in Deutschland begannen die Musiker – zwar zunächst ohne den nach Australien zurückgekehrten Sänger, dafür aber mit weiterer instrumentaler Unterstützung von Michael Kohl (Keys) – sofort an neuen Songs zu arbeiten. Der eher akustisch gehaltene Sound Duncans bekam damit einen komplett neuen Anstrich. Zusammen mit dem Arrangeur und Saxophonisten Roman Fritsch (Tenorsaxophon) sowie Alex Scheller (Trompete), Elia Raischl (Posaune) und Valentin Scheffzek (Tenorsaxophon) wird der gemeinsam erarbeitete Sound schließlich um eine Hornsection erweitert - eine Bandbesetzung, mit der sich alle Klangideen umsetzten lassen.
Seit der Rückkehr Duncans 2017 ist die Band komplett und spielt nun zu acht Konzerte und bringt Lebensfreude und Spaß auf die Bühne.

...könnte Dir auch gefallen

davor: The Inn
danach: Toni Komisch