Rahmenprogramm

Neben unserem Bühnenprogramm gibt's ja noch eine Menge mehr.


In unserem KunstZelt seht Ihr diesmal Ausstellungen des Fotografen Georgios Laios aus Berlin, eine Installation der LeerRaum Pioniere, bei der alle Besucher aufgerufen sind, gemeinsam an Kunstwerken zu arbeiten. Das Besondere daran: Die Objekte sind in Kästen, in die man hereingreift.

Gemeinsam mit der Initiative pics4peace gibt es einige Programmpunkte:

Unter dem Motto "social media 0.1" zeigen wir 8 Statements zum Thema "Miteinander in Europa? Miteinander in Europa!", die alle Besucher kommentieren, liken und sidliken sollen. Aber ganz analog, auf Papier. Scrollen inklusive.

Gemeinsam mit dem Berliner Künstler Winfried Muthesius gestalteten Studenten der FH Gestaltung großformatige Bilder, die wir ausstellen. "pittura oscura" heißt die Ausstellung.

Stichwort "Studenten der FH Gestaltung": Einige ausgewählte Bilder und Objekte der letzten Semesterausstellung "Bergwerk" der FH werden ebenfalls im KunstZelt gezeigt.

Aber auch im Gelände gibt es etwas zu sehen:

Der Würzburger Fotograf Benjamin Brückner hat in den vergangenen Jahren all diejenigen portraitiert, die am Gelingen des U&D mitarbeiten und zeigt diese Fotografien nun in einem Objekt, das die Künstlergruppe MoNaden gestaltet hat.


Auch musikalisch gibt's noch drei Programmpunkte neben den "großen Bühnen":

Am Sonntag von 15.00 - 16.00 Uhr können überall im Gelände Sänger, Chöre, Bands, Jongleure, Akrobaten und Theaterspieler auftreten. Unsere "Wegelagerei" - leise, mit wenig Aufwand und über's ganze Gelände verstreut.

Sonntag früh (11.00 - 12.30) gibt es auf der Wiese gegenüber des KunstZeltes unser Musickpicknick (die drei ck müssen einfach sein...). Drei Singer/Songwriter schaffen die richtige Atmosphäre, um in der Wiese zu sitzen und zu picknicken.

An allen vier Festivaltagen gibt es in den Umbaupausen der Drinnen-Bühne Programm auf der gemeinsamen Palettenbühne von WüRG (Würzburger Rockgemeinschaft) und Immerhin.


Ein Programmklassiker ist im KunstZelt unser Espressotest, wo es 10 Espressi von 10 verschiedenen Röstern zu probieren und zu bewerten gibt.


Wie beim Musikprogramm besteht das Kinderprogramm nicht nur aus Bühnenauftritten im ZirkusZelt - eher im Gegenteil: Eine Sprayaktion mit Felix Röhr und Philipp Katzenberger, Klettermöglichkeiten und unsere großer Freispielbereich sollten für jede Altersgruppe etwas bieten.


Weit über zwanzig Initiativen aus dem sozialen und gesellschaftspolitischen Bereich informieren über sich und ihre Arbeit - und bieten Euch ebenso wie die Stände der Jugendorganisationen des Stadtjugendrings eine Menge an Aktionen, bei denen ihr mitmachen könnt.